Autorenlesung in der Landgärtnerei Bach

Bilder

Das Künstlerforum lud ein…

Lesen Sie im folgenden den Artikel von Liane Przybilla / Medienbeauftragte Künstlerforum Herford e.V.:

Eine Galerie mit Wohlfühleffekt, mittendrin Bernd Hoffmann, Autor und Verleger (li) und Michael Wallenfang, Künstlerforum Herford (Maler)

Lesung und Kunstausstellung in Galerie Claudia & Friends, Landgärtnerei Bach, Kampstraße 15, Herford-Elverdissen am Donnerstag, 14.3.2019, 19 Uhr

Zeit ist Sex…

das ist das Motto von Lukas, dem leider so gar nicht treuen Ehemann der Autorin Marie Boudet. Eine wahre Geschichte, wie sie sagt. Es ist ihre eigene Geschichte von ihrer großen Liebe zu Lukas, ihren Verlustängsten, ihrem Kampf und ihren Gefühlen. Sie verblüfft mit ihren taffen Handlungsweisen, erzählt das Erlebte mit Witz und  Ironie und doch spürt man die Betroffenheit der Marie Boudet. Die Autorin Marie Boudet ist gebürtige Französin und so war es besonders fesselnd, dem Vortrag mit ihrem charmanten Akzent aus ihrem Buch „Darf es ein bisschen mehr sein“ zu lauschen.

Bernd Hoffmann, Autor und Verleger sowie Inhaber des Hober-Verlages, las aus seinem Buch „Das Gemälde“. Auch hier ging es in den gelesenen spannenden Passagen – wie die Moderatorin Barbara Wind vom Hober-Verlag zur Einführung erklärte – um Liebe, Lust und Leid. Das war das Leitmotto des Abends. Bernd Hoffmann startet seinen Vortrag mitten im Buch auf einem Dachboden eines Hauses in Moskau im Jahr 2002. Hier finden Wolfgang und seine russische Ehefrau Katarina einen vermeintlichen „Kandinsky“. Doch auch in diesem Buch werden die zwischenmenschlichen Emotionen deutlich. Zwistigkeiten, Misstrauen und Eifersucht begleiten das Ehepaar auf dem Weg zum ersehnten internationalen Kunstmarkt. Ob sie es schaffen, verrät Bernd Hoffmann an diesem Abend nicht.

Beide Bücher sind im Hober-Verlag erschienen.

Die musikalische Untermalung übernahm der junge, talentierte Gitarrist Simon Vollmer.
Den künsterischen Rahmen bildeten Andrea Lohmeier und Claudia Bach mit Acrylbildern,  Michael Wallenfang mit Aquarellen und Christa Große-Wöhrmann mit ihren Tonplastiken, die mit viel Liebe und Leidenschaft ihre Exponate platziert haben. Alle KünstlerInnen sind Mitglieder im Künstlerforum Herford e.V.  Eine wunderschöne, abwechslungsreiche Ausstellung wurde und wird den Besuchern geboten. Die Auswahl ist so groß und vielschichtig, dass man schon einige Zeit benötigt, um all die Kunstwerke in der geräumigen Galerie anzuschauen. Diese Vielfalt war auch mit der Grund dafür, warum die rund 60 Gäste an diesem Abend nach der Lesung gern noch länger blieben. Ein Besuch der Ausstellung lohnt sich in den nächsten Wochen auf jeden Fall, die Galerie „Claudia & Friends“, Landgärtnerei Bach, ist täglich geöffnet. Die Kunstwerke können käuflich erworben werden.  Mehr Informationen zu den einzelnen Künstlern können auf der homepage des Künstlerforum Herford e.V. (www.kuenstlerforum-herford.de) eingesehen werden.

Liane Przybilla/Künstlerforum Herford e.V., 14. März 2019

Hatten sichtlich Spaß, Stadtführer Mathias Polster und Verleger Bernd Hoffmann

künstlerisch arrangierte Tonfigur von Christa Große-Wöhrmann, Künstlerforum Herford e.V.