Elverdisser Dorfgeschichten

Ursel Prante Eickhoff
kennt viele Geschichten aus Elverdissen. In dem Buch “Erlebt, erzählt und aufgeschrieben” erzählt sie kleine Anekdoten aus ihrem Leben, aus Elverdissen und von einigen Elverdisser Originalen. Hier folgt nun ein kleines Gedicht::

 

Ein Gedicht, das mich meine Großmutter als Kind lehrte:

“Hinter einer großen Mauer”

Hinter einer großen Mauer steht ein Bauernhaus
Drinnen wohnt der alte Bauer,
Manchmal schaut er auch heraus.
Auf dem Kopf eine Zipfelmütze,
eine Pfeife in dem Mund.
Eine Brille auf der Nase,
um den Hals ein Tuch,ganz bunt.

Seine Frau steht auch daneben,
will sich ihren Hof besehen.
Wo die beiden Bäume stehen.
Vöglein zwitschern in den Zweigen,
fliegen hier-fliegen dort
und auf enmal sind sie fort.

Michel holt den Wagen raus,
spannt davor den Max,das Pferd.
Max stampft tüchtig auf die Erd`.
Über Berg und über Hügel-
Michel hält das Pferd am Zügel
und mit kräftigem Geschrei
fallen Michel,Pferd und Wagen
kopfüber in den Fluss hinein.

Wie´s weitergeht – ich kann´s nicht sagen,werden rausgekrabbelt sein.

 

 

( aus:  Erlebt, erzählt und aufgeschrieben –  2009 by R.G. Fischer Verlag )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.